Turf Wars vs. FarmVille

Es hat mich wieder erwischt. Nachdem ich bei FarmVille noch glimpflich davongekommen bin, spiele ich jetzt das nächste Werk der Gattung „klein, aber zeitfressendes Suchtpotential“. Die Rede ist von Turf Wars, einem eigentlich einfachen Mafia-Aufbauspiel zum Leveln für das iPhone. Der Clou dabei ist die Integration von GPS und Google Maps. Man muss Gebiete (Turfs) für sich beanspruchen, die in dr realen Welt liegen, und man muss dafür vor Ort sein. Ich kann also nicht einfach meinen Mafi-Einfluss auf Hong Kong ausdehnen ohne dort zu sein, und mal davon abgesehen, dass ich dank der Aschewolke derzeit eh nicht hinkomme, hätte ich dort eh krine Chance, denn wie viele Großstädte tobt dort schon ein Mafiakampf von historischem Ausmaß. Virtuell, aber mit konkretem Bezug zur wirklichen Welt. Ich finde das faszinierend und bin beeindruckt, wie erfolgreich das Spiel ist, ohne die (natürlich vorhandene) Intergration in soziale Netzwerke wie Facebook zu brauchen. Im Spiel muss man zwar einen möglichst großen Mob aus anderen virtuellen Mafiosis aufbauen, aber andrs als bei FarmVille braucht man diese Leute nicht zu kennen. Die ganzen SN Effekte, die FarmVille so stark macht, also das Einbinden der Facebook Freunde, das Vollsch**ssen der Timeline, das gegenseitige Profitieren von Geschenken, all das gibt es bei Turf Wars nicht. Aber wenn ich gemeinsam mit anderen die Harburger Gebiete gegen Eindringlinge aus Berlin verteidigen kann, ist das schon witzig. Na, mal sehen wie lange es dauert, bis ich genug über die Spielmechanik gelernt habe um wieder aufhören zu können😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: